Netzwerktreffen Bündnis für regionale Baukultur in Westfalen

Kommunaler Klimaschutz sowie klimaangepasste Stadtgestaltung und Architektur

Veranstaltung:

Tagung

Datum:

28. November 2019, 10:00 Uhr

Veranstalter:

Bündnis für regionale Baukultur in Westfalen in Kooperation mit dem Kreis Minden-Lübbecke

Ort:

Campus MTZ (Pferdestall), Artilleriestr. 17, 32427 Minden

Nach vielen Jahren mangelnder Aufmerksamkeit besteht gegenwärtig bei Architekten und Stadtplanern ein starker Beratungs- und Informationsbedarf bezüglich der Integration des Klimaschutzes in die Architektur und Stadtplanung sowie der klimagerechten Stadtentwicklung.

Insbesondere sehen sich die Kommunen in Westfalen-Lippe zunehmend mit planerischen Herausforderungen der Folgewirkungen des Klimawandels konfrontiert. Von der Zunahme extremer niederschlagsbedingter Hochwasserereignisse und Hitzeperioden im Sommer, aber auch von den Folgewirkungen extremer Sturmwetterlagen geht ein erhebliches Schadenspotenzial für alle Lebensbereiche aus.

Mit einer Tagung am 28. November 2019 unter dem Thema "Kommunaler Klimaschutz sowie klimaangepasste Stadtgestaltung und Architektur" plant das Bündnis für regionale Baukultur in Westfalen in Kooperation mit dem Kreis Minden-Lübbecke die Zusammenarbeit im Bereich der klimaangepassten Architektur und Stadtentwicklung zu fördern. Gerade für kleinere Städte und Gemeinden stellt das Thema eine besonders große Herausforderung dar. Hier ist es sinnvoll sich mit seinen Nachbarinnen und Nachbarn zusammenzutun, um gemeinsam Synergieeffekte zu erschließen. Das Treffen richtet sich an die Planer der Kommunen sowie freie Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten und Baukulturakteure. Anhand von Beispielen und Konzepten zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung sollen insbesondere die Folgen auf die Gestalt unserer Städte und Gebäude hinterfragt werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und mit 4 Stunden als Fortbildung von der Architektenkammer NRW anerkannt.
Informationen finden Sie auf der Website.