Baukulturgespräche Osnabrück 2021

Vortrag von Jeroen de Willigen

Veranstaltung:

Vortrag

Datum:

18. Mai 2021, 18:00 Uhr

Veranstalter:

Verein für Baukultur Osnabrück

Ort:

Felix-Nussbaum-Haus, Lotter Straße 2, 49074 Osnabrück

Die Baukulturgespräche Osnabrück 2021 werden am 18. Mai 2021 um 18:00 Uhr mit einem Vortrag von Jeroen de Willigen im Felix-Nussbaum-Haus fortgesetzt.

Groningen ist bereits seit Jahrzehnten Vorreiter in Sachen autofreier Innenstadt. Schon Ende der 1970er Jahre wurde das Autofahren im Stadtkern bewusst unattraktiv gestaltet. Zugleich wurden zahlreiche neue und breite Radwege angelegt und viele Bäume gepflanzt. Städtebauliche Anstrengungen wurden in den letzten Jahren vor allem im historischen Stadtkern vorgenommen. Neuestes Beispiel einer erfolgreichen Stadtentwicklung ist das Forum Groningen. Das öffentliche Gebäude ist ein urbaner Kulturraum, der u. a. die Stadtbibliothek, ein Museum, ein Kino sowie Büros und ein Restaurant beheimatet. Kann Osnabrück von Groningen lernen? Das wird uns Jeroen de Willigen aufzeigen.

Der Referent
Jeroen de Willigen ist Creative Direktor und Partner im Architekturbüro DeZwarteHond in Groningen. Nach einem Studium der Architektur und ersten Berufsjahren gründete er 1998 die Stadtentwicklungsabteilung bei DeZwarteHond. Zwischen 2008 und 2012 war De Willigen auch Koordinator für Städtebau an der Akademie für Architektur in Rotterdam. 2015 wurde er zum Stadtbaumeister von Groningen ernannt, um die Stadtverwaltung hinsichtlich der Qualität zu beraten sowie langfristige Prozesse einzuleiten.