Anders wohnen in Osnabrück - wohnen Osnabrücker anders?

Auslobung eines Wettbewerbs für innovative Wohnkonzepte

Veranstaltung:

Wettbewerb

Datum:

5. September - 31. Oktober 2019

Veranstalter:

Kontaktstelle Wohnraum der Stadt Osnabrück

Ort:

Kreis Osnabrück

Die Kontaktstelle Wohnraum der Stadt Osnabück lobt unter dem Motto "Anders wohnen in Osnabrück - wohnen Osnabrücker anders?" den Wettbewerb "So wohnt OS" für innovative Wohnkonzepte aus, der mit einem Preisgeld von 10.000 € dotiert ist. Auf Basis von Kriterien wie Innovationsgrad, Förderung des städtischen Gemeinsinns, bürgerschaftliches Engagement, Nachhaltigkeit, effektivere Wohnraum- oder Flächennutzung, Übertragbarkeit und Transparenz sucht die Stadtverwaltung Wohnansätze, Gemeinschaften oder Pioniere, um andere zum Nachahmen zu inspirieren.

Bereits seit Jahren beschäftigt das Thema Wohnen wegen des knappen Wohnraums und sich ändernder Wohnvorstellungen einen Großteil der Stadtgesellschaft. Die Wünsche, aber auch die Möglichkeiten zu wohnen, sind sehr unterschiedlich. Gleichzeitig erfordern der Klimawandel sowie steigende Bau-, Wohn- und Energiekosten neue Wege im Umgang mit den vorhandenen Ressourcen: weniger Flächenverbrauch, weniger CO2, weniger teuer. Auch die Stadtgesellschaft wandelt sich: mehr Ältere, mehr Ein- personenhaushalte, mehr Zuzug aus dem Umland. Die Stadt mit ihrer vielfältigen Infrastruktur ist gefragt bei Jung und Alt. Durch sich verändernde Familienstrukturen und eine älter werdende Gesellschaft rückt das Miteinander außerhalb der klassischen Familie verstärkt in den Blick.

Teilnehmen können Einzelpersonen (Mindestalter 18 Jahre), Gruppen und Nachbarschaften, ebenso Verbände, Vereine sowie Unternehmen. Der Bewerberkreis ist bewusst weit gefasst und reicht vom beispielhaften Zwei-Personen-Miniprojekt im Sinne z. B. eines gemeinsamen Wohnens mit gegenseitiger Hilfeleistung über besondere gemeinschaftliche Nachbarschaften bis zu Wohnbauvorhaben, die besondere soziale Innovationskraft haben. Die Projekte müssen in Osnabrück realisiert worden sein.

Der Teilnahmeschluß ist der 31. Oktober 2019. Nach der Entscheidung der Jury Ende November, erfolgt die Preisverleihung und Präsentation der Preisträger auf der Messe "Bauen und Wohnen" im Februar 2020.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.