Foto © Kuhl|Frenzel

Foto © Kuhl|Frenzel

Foto © Kuhl|Frenzel

Foto © Kuhl|Frenzel

Foto © Kuhl|Frenzel

Der Kosmos denkbarer Möglichkeiten

Ausstellung zeigt Werke von Diethelm Koch

Veranstaltung:

Ausstellung

Datum:

27. Januar - 3. März 2012

Veranstalter:

VG-Initiative und martini|50 forum für architektur & design

Ort:

martini|50 forum für architektur und design, Martinistraße 50, 49078 Osnabrück

Die Ausstellung "Der Kosmos denkbarer Möglichkeiten" zeigte vom 27. Januar bis 3. März 2012 Plastiken, Siebdrucke, Reliefs, eigenwillige Konstrukte aus Relief und Zeichnung sowie Computergrafiken von Diethelm Koch.

​Diethelm Kochs Interesse galt der sys­tematischen Erforschung gestalterischer Möglichkeiten, die Würfel, Zylinder und Kugel bieten. Aus der (gedanklichen) Kombination von zwei dreidimensionalen Körpern, etwa Kugel und Kubus, ent­standen komplexe Neuschöpfungen, die den Betrachter zum aktiven Sehen und zur Entfaltung seiner Vorstellungskraft animieren. Die logisch-mathe­matischen Ideen führte Diethelm Koch in "skulp­turalen Plastiken" weiter, die aus gegen­sätzlichen Materialien zusammengesetzt sind. Der Rohstoff Holz ist hier mit den Industriewerkstoffen Eisen oder Stahl so kombiniert, dass der Eindruck von gegenseitig erforderlicher Ergänzung entsteht. Meist sind in dem spannungs­reichen Miteinander der Holz- und Metallteile auch andere Positionierungen und Variationen denkbar. Dies gilt auch für die späten, in der Ausstellung gezeigten "Würfelstücke". Blöcke aus verleimten Spanplatten und Grauguss-formen weisen in ihrer Kombination und Aufstellung immer über diese eine Möglichkeit hinaus und setzen Gedankenspiele in Gang.

Parallel zur Ausstellung im martini|50 wurden Werke von Diethelm Koch auch in der galerie vordemberge-gildewart gezeigt. Zur Finissage hielt Dr. Marina von Assel, Kunstmuseum Bayreuth, im martini|50 einen Vortrag zu "Die Verwandtschaft der geometrischen Formen".

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter


www.carl-krasberg.de

oder

www.vordemberge-gildewart.de