Nützliche Künste - Architektur in der Großen Straße um 1900

Vortrag von Rolf Spilker (Museum Industriekultur Osnabrück)

Veranstaltung:

Vortrag

Datum:

24. August 2017, 19.30 Uhr

Veranstalter:

Stadt Osnabrück und martini|50 forum für architektur & design

Ort:

Bücher Wenner, Große Straße 69, 49074 Osnabrück

In der Zeit der Hochindustrialisierung wurden Produkte für die breite Bevölkerung erschwinglich. Durch die hohe Nachfrage mussten in den Innenstädten erstmals angemessene Orte für den Verkauf der Güter geschaffen werden. Kauf- und Warenhäuser prägten das Erscheinungsbild gesamter Straßenzüge, die vorher überwiegend der Wohnnutzung vorbehalten waren. Am Donnerstag den 24. August 2017, Beginn 19.30 Uhr, beleuchtete Rolf Spilker, Leiter des Museums Industriekultur Osnabrück, diese Thematik anhand der Umstrukturierung der Großen Straße in Osnabrück um 1900. Auf Basis der Ausstellung „Waren, Welt und Wirtschaftswunder. Die Große Straße um 1900“ im Museum Industriekultur, thematisierte er in seinem Vortrag insbesondere die Einrichtung moderner Ladengeschäfte, die die Fassadengestaltung und das Straßenbild gravierend änderten. Die Architektur spielte dabei zunehmend die Rolle eines Dienstleisters der Warenwirtschaft. Gemeinsamer Ausrichter der Veranstaltung waren martini|50 forum für architektur & design und das Museum Industriekultur Osnabrück. Einlass war um 19.15 Uhr bei Bücher Wenner, Große Straße 69, 49074 Osnabrück. Der Eintritt war frei.