Herausforderungen für den Mittelstand

Bauplanung im Kontext von Industrie 4.0

Veranstaltung:

Vortragsveranstaltung

Datum:

30. Mai 2017, 15 Uhr

Veranstalter:

IHK Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim

Ort:

IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, Neuer Graben 38, 49074 Osnabrück

Im Zeitalter der Industrie 4.0 gehen Effizienz und Flexibilität mit der zum Teil selbstorganisierten Produktion einher und stellen so die Konzeption von Produktionsstätten im Mittelstand vor neue Aufgaben. Zugleich eröffnet die Digitalisierung auch neue Perspektiven für die Planung, Strukturierung und das Bauen von neuen Infrastruktureinrichtungen. Insbesondere das Building Information Modeling (BIM), bei dem alle relevanten Bauwerksdaten digital erfasst und im Rahmen eines Computermodells abgebildet werden, ermöglicht die Optimierung der Wirtschaftlichkeit traditioneller Prozesse.

Am 30. Mai 2017 wurden genau diese Themen bei der Vortragsveranstaltung der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim aufgenommen. Neben Thomas Echterhoff, Präsident des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen, sprachen auch Milena Feustel, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA über die Chancen und Herausforderungen des digitalen Zeitalters für die Industrieplanung 4.0. Darüber hinaus zeigten Dr. Stefan Nixdorf, agn Niederberghaus & Partner GmbH, und Michael Walter, pbr Planungsbüro Rohling AG, an aktuellen Praxisbeispielen wie die Digitalisierung in der Gesamtplanung erfolgreich umgesetzt wird.

Download Veranstaltungsflyer