Baukulturgespräche Osnabrück

Vortrag "Wohnen und die Mitwirkung von Planern und Architekten" von Barbara Ettinger-Brinkmann

Veranstaltung:

Vortrag

Datum:

24. September 2019, 18:30 Uhr

Veranstalter:

Verein für Baukultur Osnabrück

Ort:

Felix-Nussbaum-Haus, Lotter Straße 2, 49078 Osnabrück

Die Baukulturgespräche Osnabrück 2019 setzt Barbara Ettinger-Brinkmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, am 24. September 2019 um 18:30 im Felix-Nussbaum-Haus mit einem Blick auf das Mitwirken von Planern und Architekten im Wohnungsbau fort. Der Wohnraum in den Ballungszentren ist knapp, folglich steigen die Preise für Eigentum und Miete. Leichter verfügbar sind Wohnungen in den ländlichen Regionen. Hier wird häufig aber nicht im Ortskern nachgenutzt, sondern bislang unbebaute Fläche versiegelt. Notwendig sind innovative Konzepte, Perspektivwechsel und neue Standards, um unabhängig vom Standort durchdachten Wohnraum für alle sozialen Gruppen zur Verfügung zu stellen. Die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer wirft deshalb in ihrem Vortrag einen Blick auf die Frage, was Architekten und Planer leisten können, um diese Herausforderungen zu meistern – schließlich ist es die originäre Aufgabe von Architektur, Wohnraum zu schaffen.

Barbara Ettinger-Brinckmann ist seit 2013 Präsidentin der Bundesarchitektenkammer. Nach ihrem Studium an der Universität Stuttgart war sie von 1974 bis 1980 Mitarbeiterin des Städtebaulichen Instituts der Universität Stuttgart und verschiedener Architekturbüros. Seit 1980 ist sie selbständig und Partnerin in der ANP GmbH in Kassel. Sie ist Mitglied des BDA und des Deutschen Werkbunds. 1998 initiierte sie das KAZimKUBA (Kasseler Architekturzentrum) und ist seitdem dessen Vorsitzende.

Weitere Informationen zu den Baukulturgesprächen finden Sie im Flyer.

Die Baukulturgespräche werden durch das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz gefördert.

Weitere Sponsoren sind: