Architektur der Unendlichkeit

Filmclub Baukultur in der St. Franziskus-Kirche

Veranstaltung:

Filmvorführung

Datum:

18. September 2019, 20:00 Uhr

Veranstalter:

Architektenkammer Niedersachsen, martini|50 – Forum für Architektur und Design und Film- und Bildungsinitiative (FBI), Stadt Osnabrück

Ort:

St. Franziskus-Kirche, Bassumer Straße 38, 49088 Osnabrück

Die Architektenkammer Niedersachsen und der Filmclub Baukultur holen die Architekturfilmtage 2019 für insgesamt drei Abende an verschiedene und besondere Orte nach Osnabrück. Jeweils im September, Oktober und November begleiten prominente Gäste die aktuellen Architekturdokumentationen und stellen sich dem Publikumsgespräch.

Am 18. September eröffnet der Dokumentarfilm „Architektur der Unendlichkeit“ von Christoph Schaub um 20:00 Uhr die Architekturfilmtage 2019 in Osnabrück. In seinem aktuellen Werk besucht der Schweizer Regisseur (u. a. „Bird’s Nest“) sakrale Bauten und erforscht die emotionale Wirkung von Räumen durch Begegnungen unter anderem mit den Architekten und Künstlern Peter Zumthor, Jojo Mayer, Peter Märkli und James Turrell. Christoph Schaub wird in Osnabrück persönlich nach einer Begrüßung durch den Architekten Axel Mutert in seinen Film einführen, der in der von Rudolf und Maria Schwarz entworfenen Kirche St. Franziskus in der Dodesheide (Bassumer Straße 38, 49088 Osnabrück) gezeigt wird. Weitere Vorführungen folgen am

23. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus, Dokumentarfilm von Niels Bolbrinker und Thomas Tielsch
Veranstaltungsort: Kunsthalle Osnabrück, Hasemauer 1, 49074 Osnabrück.

13. November 2019, 19:00 Uhr
Niemandsland, Dokumentarfilm von Philipp Kohl und Donni Schoenemond
Veranstaltungsort: Kaserne Am Limberg, Alte Mensa, Am Limberg, 49088 Osnabrück (Ausschilderung ab Kaserneneinfahrt).

Aufgrund begrenzter Kapazitäten wird empfohlen Karten telefonisch unter 0541|40895-0 zu reservieren. Der Einlass ist 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Vorbestellte Karten müssen 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden. Es herrscht freie Platzwahl. Kurzfristige Änderungen im Programm bleiben vorbehalten.

Den Flyer zu den Architekturfilmtagen 2019 finden Sie hier.

Als Sponsoren unterstützen die Unternehmen Deppe Backstein, BPD Immobilienentwicklung, pbr Planungsbüro Rohling AG, Givos, FSB und pro office den diesjährigen Filmclub Baukultur: